Über uns

ufspgruppenbild

 

Der UFSP Sprache und Raum erforscht den fundamentalen Zusammenhang von Sprache und Raum anhand von zwei Sprache-Raum-Schnittstellen. Die Etablierung von "Sprachräumen" gründet auf der Variation sprachlicher Merkmale, die die räumliche Zuweisung von Sprecherinnen und Sprechern aufgrund ihrer Sprechweisen (Mundarten) und damit Identität und Abgrenzung ermöglichen. "Interaktionsräume" werden geschaffen, indem das komplexe Zusammenspiel von Sprache, Wahrnehmung, Bewegung und Handlung raumbildend wirkt. Der seit dem 1.1.2013 bestehende UFSP Sprache und Raum spürt diesen grundlegenden Sprache-Raum-Schnittstellen mit neuen Technologien der Datenerhebung und -verarbeitung nach. Einzelne Projekte sind derzeit in fünf Forschungsgruppen angesiedelt. In der ersten Förderphase (2013-2016) wurden drei linguistische Laboratorien eingerichtet: ein VideoLab, ein KorpusLab und ein GISLab. In den Forschungsgruppen und Laboratorien wurden in der ersten Förderphase sieben Doktorandenstellen und mehrere Postdoktorandenstellen geschaffen und konkrete Teilprojekte bearbeitet.