Assoziierte Nachwuchsforschende

Mit dem UFSP Sprache und Raum assoziierte Nachwuchsforschende
Christian Bentz, Dr.

Akademischer Rat a. Z., Seminar für Sprachwissenschaft, Universität Tübingen

Larissa Binder, MA

Assistentin für Französische Sprachwissenschaft, Romanisches Seminar, UZH

Claudia Cathomas, Dr. Postdoktorandin Romanisches Seminar, UZH
Ekaterina Egorova, Dr. Faculty of Geo-Information Science and Earth Observation, University of Twente
Karina Frick, Dr.

Lehraufträge Schweizweit

David Gerards, Dr.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Romanische Sprachwissenschaft mit den 
Schwerpunkten Hispanistik und Lusitanistik, Universität Leipzig

Kenan Hochuli, Dr. Postdoktorand, Universität Zürich, Projekt "Interaktion und Architektur: Vergleichende Fallstudien zur Re-Figuration institutioneller Kommunikation am Beispiel von Schalter, Kirchenraum und Hörsaal"
Omnia Ibrahim, MA Doktorandin, Information Density and Linguistic Encoding, Universität des Saarlandes
Tabea Ihsane, Dr.

Dozentin Englisches Seminar, Universität Genf / Oberassistentin SNF Projekt DiFuPaRo, UZH

Johanna Jud, MA

Doktorandin Deutsches Seminar UZH, Projekt "Interaktion und Architektur: Vergleichende Fallstudien zur Re-Figuration institutioneller Kommunikation am Beispiel von Schalter, Kirchenraum und Hörsaal"

Nathalie Meyer, MA

Study Abroad Coordinator, Englisches Seminar, UZH

Hanna Ruch, Dr.

Verschiedene Tätigkeiten im Bereich Phonetik und angewandte Linguistik

Florian Sommer, Dr. des. Wissenschaftlicher Mitarbeiter Institut für vergleichende Sprachwissenschaft und Seminar für Griechische und Lateinische Philologie, UZH
Antonia Steger, MA Ehem. Doktorandin UFSP Sprache und Raum
Kyoko Sugisaki, Dr. Postdoktorandin, Deutsches Seminar, UZH
Teodora Vukovic, MA

Doktorandin SNF, Bundes-Exzellenzstipendiatin, Slavisches Seminar, UZH

Sandra Winiger, Dr.

Kunstvermittlung Kunsthaus Zug / Dozentin Zürcher Hochschule der Künste

Alexandra Zoller, MA

Doktorandin Deutsches Seminar UZH, Projekt "Interaktion und Architektur: Vergleichende Fallstudien zur Re-Figuration institutioneller Kommunikation am Beispiel von Schalter, Kirchenraum und Hörsaal"