Sprache im Laboratorium (Juni 2014)

"Tage der offenen Labore": Veranstaltung für Schüler der gymnasialen Oberstufe und ihre Lehrer

Sprache beobachten - messen - visualisieren

An der Universität Zürich sind mehrere linguistische Labore angesiedelt. In den Laboren wird mit unterschiedlichen Technologien verschiedenen sprachwissenschaftlichen Fragestellungen nachgegangen. An der Veranstaltung «Tage der offenen Labore» beteiligen sich das Videoanalytische Labor (VideoLab), das Korpuslinguistische Labor (KorpusLab), das Labor für Geo-Informations-Systeme (GISLab) und das Phonetische Laboratorium (PhoLab). Mit der Veranstaltung, die sich gezielt an ein gymnasiales Publikum richtet, möchten wir Einblick geben in neueste Methoden aktueller interdisziplinärer Sprachforschung, wie sie an der Universität Zürich betrieben wird.

Informationen zu den individuellen Modulen und Laboratorien:

Informationen

Anzahl Teilnehmende Maximal 20 Personen pro Modul
Daten Nach individueller Absprache Durchführung zwischen Mittwoch, 4. Juni 2014 und Mittwoch, 18. Juni, ein halber Tag, 9:30-11:30
Methodik Inputreferate, Gruppenarbeit, praktische Übungen, Plenumsdiskussion
Kosten Die Teilnahme ist kostenlos
Ort Universität Zürich, Zentrum. Die Adresse der Unterrichtsräume wird später bekannt gegeben
Trägerschaft UFSP Sprache und Raum, Universität Zürich, vertreten durch die Professoren Elvira Glaser und Heiko Hausendorf
Kursorganisation und Kursadministration Geschäftsstelle des UFSP Sprache und Raum, Agnes Kolmer

Durchführung

Es freut uns sehr, dass die Veranstaltung "Sprache im Laboratorium" bei Lehrpersonen verschiedenster Fächer auf reges Interesse stösst. An vier Halbtagen werden die «Tage der offenen Labore» durchgeführt (am Vormittag des 16.6.2014, am Vormittag und Nachmittag des 18.6.2014 und am Nachmittag des 2.7.2014).